Um massiven Muskelaufbau zu realisieren ist kalorien- und gleichzeitig nährstoffreiche Ernährung ein absolutes Muss. Muskelaufbau Shakes sollten im Ernährungsplan eines jeden Kraftsportlers enthalten sein und möglichst gut „getimt“ konsumiert werden.

Diese flüssigen Protein- und Nährstoffbomben können – wenn Zutaten und Konsumtiming stimmen – einen gewaltigen Unterschied für Kraft und Masse haben…

Muskelaufbau ShakesErfahren Sie, worauf es bei Muskelaufbau Shakes ankommt und entdecken Sie die besten Rezepte zum Selbermachen…

Zunächst einmal soll etwas genauer auf den Faktor Kalorien eingegeangen werden. Denjenigen die sich bereits Monate oder gar Jahre ohne zufriedenstellende Ergebnisse im Gym auspowern sei gesagt: 99,9% von Ihnen erzielen deshalb keine Resultate, weil Sie nicht genug essen!

Liegt der Kaloriengrundumsatz – also die Kalorienmenge, die Ihr Körper durch gewöhnliche Aktivitäten pro Tag verbrennt – bei 2300 kcal und Sie nehmen aber nur 2300 kcal oder 2500 kcal durch Ihre Ernährung auf, dann hat die Muskulatur nicht den Hauch einer Chance zu wachsen.

.

Wer massiven Muskelaufbau will, muss massiv essen!

Ihr Kalorien-Intake sollte den Kaloriengrundumsatz um mindestens zwei Drittel übersteigen. Sicherlich ist es (besonders für Hardgainer und Ektomorphen) hart 4500 oder 5500 kcal zu sich zu nehmen – und dabei gleichzeitig auf leere Kalorien, wie Junk Food zu verzichten – aber wer schnelle Ergebnisse am Körper sehen will, kommt nicht darum herum.

Genau hier kommen die Vorteile der Nahrungszufuhr in Flüssigform, also Muskelaufbau Shakes, zum Tragen…

Shakes fühlen sich nicht nur angenehmer zum Aufnehmen an, sie werden auch viel leichter verdaut. Mit anderen Worten ausgedrückt gelangen die Inhaltsstoffe (Nährstoffe, Spurenelemente, Vitamine etc.) schneller und effektiver an ihren Bestimmungsort – die Muskelzellen.

Der Fokus auf proteinreiche Lebensmittel sollte dabei stets gewährleistet sein.

.

Muskelaufbau Shakes vs. Bulking

Immer noch verfolgen viele Athleten die Philosphie des blinden Bulkings, also der extremen Kalorienzufuhr ohne dabei auf die Inhaltsstoffe der Nahrung zu achten.

Auch wenn hier durchaus an Masse zugelegt werden kann, ist das Verhältnis von gewonnener Muskelmasse bei gleichzeitiger Steigerung des Körperfettgehaltes weitaus nachteilhafter, als bei nährstofforientierter Diät, respektive durch nahrhafte Muskelaufbau Shakes.

Hinzu kommt nicht nur, dass man es später beim Herunterdefinieren um Einiges schwieriger haben wird, sondern auch die Gefahr von ernsten Leberschäden und Stoffwechselkrankheiten.

Besser fahren sie daher in jedem Fall  mit nährstofforientierter Kalorienzufuhr. Im Folgenden stellen wir Ihnen die besten Muskelaufbau Shake Rezepte zum Selbermachen. Diese Shakes sind bei hohem Kaloriengehalt (400 – 600 kcal) auch schmackhaft und bieten genau die Nährstoffe, welche die Muskulatur für schnelles Wachstum benötigt.

Top Muskelaufbau Shake Rezepte

Quark-Banane Muskelaufbau Shake

  • 200 ml Vollmilch
  • 3 EL Haferflocken
  • 2 ganze Eier
  • 150 g Magerquark
  • 1 TL Honig
  • 1 Banane
  • 2 TL Whey Eiweiß
  • 2 TL Distelöl
  • Zutaten in den Mixer und zur gewünschten Konsistenz durchmixen

Wallnuss-Beeren Muskelaufbau Shake

  • 300 ml Vollmilch
  • 150 g gemischte Beeren
  • 125 g Griechischer Joghurt
  • 3-4 EL gehackte Wallnuss
  • 2 EL Whey
  • 2 EL Olivenöl
  • Zutaten in den Mixer und zur gewünschten Konsistenz durchmixen

Hüttenkäse-Erdbeer Muskelaufbau Shake

  • 300 g Vollmilch
  • 125 g Hüttenkäse
  • 125 g Erdbeeren
  • 2 EL Erdnussbutter
  • 2 EL Haferflocken
  • 2 TL Sonnenblumöl
  • 1 EL Diätmarmelade
  • Zutaten in den Mixer und zur gewünschten Konsistenz durchmixen

Pfirsich-Quark Muskelaufbau Shake

  • 200 ml Vollmilch
  • 1 Pfirsich
  • 150 g Magerquark
  • 1 ganzes Ei
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 TL Sesamöl
  • Zutaten in den Mixer und zur gewünschten Konsistenz durchmixen

Apfel-Banane Muskelaufbau Shake

  • 250 ml Vollmilch
  • 125 g Hüttenkäse
  • eine halbe Banane
  • 4 EL Haferlocken
  • 3 EL Apfelmus zuckerfrei
  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL Whey
  • 2 TL Leinöl
  • Zutaten in den Mixer und zur gewünschten Konsistenz durchmixen

.

Eine Zuckerquelle (abgesehen von Fruchtzucker) sollten Sie im Übrigen nur bei post-workout Shakes hinzufügen. Hier eignen sich Dextrose oder Honig (bestes Antibiotikum) am besten. Natürlich sollten Sie sich nicht allein auf die Wirkung von Shakes und Proteinen allein verlassen…

Merke: Eine ausgewogene Ernährung kann nur in Verbindung mit harten Workouts und einer gesunden Lebensweise zum Aufbau von Muskelmasse führen.

Kontinuität und der Verzicht auf ungesunde Gewohnheiten, wie Alkohol, Tabak zu wenig Schlaf oder Stress sind in jedem Fall Grundvoraussetzung für erfolgreiches Bodybuilding.

> Wie wachsen Muskeln…

Muskelaufbau Online-Programme ……„Effektiver Muskelaufbau“ Testbericht…….„Muskelaufbau Garantiert“ Testbericht……. „360 Grad Paket“ Testbericht

KOSTENLOSER Email-Kurs Vom Profi...

SOFORT-ZUGANG Für Unbekannte Muskelaufbau-Techniken: