Beim Gerät von Christopheit handelt es sich um eine Hantelbank mit die mit umgangreichem Zubehör ausgestattet ist. Aufgrund des für den Lieferumfang sehr günstigen Preises – und um herauszufinden, ob die Bank auch qualitativ überzeugen kann – folgt hier ein kleines Portrait mit Bewertung…

Christopeit Hantelbank Basic ConceptAufbau & Qualität der Fitnessstation

Die Anleitung fällt zwar etwas spartanisch aus, dennoch lässt sich die Hantelbank relativ zügig aufbauen. Allerdings sollten Sie hierfür nach Möglichkeit eigenes Werkzeug verwenden, da der mitgelieferte Schlüssel nur bedingt geeignet ist.

Auf den ersten Blick wirken die einzelnen Teile etwas leicht. Die Christopeit Basic Concept Hantelbank lässt sich jedoch gut aufbauen und die Bohrlöcher sitzen alle zu 100 Prozent korrekt. In aufgebautem Zustand macht die Bank dann einen sehr soliden Eindruck.

Die Bank steht sehr sicher wackelt nicht und auch die Hantelablagen sind sehr stabil und gut verarbeitet. Besonders praktisch ist, dass sich die Hantelbank mit wenigen Handgriffen zusammenklappen und platzsparend verstauen lässt.

Die wichtigsten Produktmerkmale:

  • Geeignet bis zu einem Körpergewicht von max. 120 kg
  • 3-fach verstellbares Rückenteil
  • 2-fache Langhantelablage mit Sicherungsbügeln max. 100 kg
  • Vierkant-Stahlrohr 35 x 35 mm und 50 x 50 mm
  • Langhantelset 1 (38,5KG) inklusive

 

Training mit der Christopeit Basic Concept

Die einzelnen Übungen können alle gut durchgeführt werden. Das Rückenteil lässt sich ohne größeren Kraftaufwand verstellen und auch unter voller Belastung steht die Hantelbank fest und sicher auf dem Boden.

Pluspunkte gibt es für die Butterflyarme. Der Bewegungsradius beträgt hier annähernd 100 Prozent und die einzelnen Übungen lassen sich korrekt durchführen. Auch die Beincurls konnten in unserem Test überzeugen, wenn auch das maximale Gewicht von 30 Kg etwas begrenzt ist.

Leichte Abzüge vergeben wir Latturm. Zum einen ist er etwas zu kurz geraten, um den ganzen Bewegungsradius auszuführen. Zum anderen ist die Gewichtsaufnahme hier etwas zu knapp bemessen. Um die kompletten 60 Kg aufzulegen, muss das Beinteil abgeschraubt werden.

Details zu den möglichen Übungen:

  • Butterfly max. 30 kg / je Butterflyarm
  • Curlpult max. 50 kg
  • Beincurler max. 30 kg
  • Latissimusturm max. 60 kg

Das Curlpult konnte im Test voll überzeugen. Auch die Scott-Curl Übung kann damit problemlos ausgeführt werden. Kleines Manko ist die fehlende Brustpolsterung. Allerdings lässt sich dies mit einem Kissen ohne Probleme beheben.

 

Fazit zum Testbericht

Anfänger wie auch Fortgeschrittene erhalten mit dem Fitnessstation Basic Concept ein qualitativ hochwertiges Produkt zu einem mehr als akzeptablen Preis.

Für echte Profis ist das Gerät aufgrund der zu geringen Gewichtsaufnahme zwar nicht geeignet, allerdings kann dies in Anbetracht des Preises auch nicht wirklich erwartet werden. Die kleineren Mängel lassen sich angesichts des geringen Preises durchaus verschmerzen.

Insbesondere wegen des mitgelieferten Langhantelsets bietet das Gerät ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist deshalb wirklich eine Empfehlung wert.

> HIER Zum Angebot…

.

Kundenmeinungen:

“Die Basic Concept ist eine wirklich gelungene Bank/Station, ich trainiere seit Monaten mehrmals die Woche darauf und kann bis auf den Latturm (i-wie wackelig) keine negativen Aspekte finden.”

“Preislich gesehen vielleicht sogar konkurrenzlos, denn da die Gewichte mit dabei sind (38 Kilo), ist die Bank ein prima Angebot und damit empfehlenswert.”

“Im Endeffekt spart man richtig Geld. Es ist zwar keine Vollprofibank aber im großen u. Ganzen schon ok und die Verarbeitung sowie Robustheit stimmt auch.”

> Hier zum Angebot…

.

Lesen Sie auch:

> Profi Latzug Turm BCA27 im Testbericht…

> HAMMER Multistation Nevada (Bestseller)…

> AsViva Rudergerät im Sonderangebot…

> wichtige Trainingsregeln für Muskelaufbau…

.

.


KOSTENLOSER Email-Kurs Vom Profi...

SOFORT-ZUGANG Für Unbekannte Muskelaufbau-Techniken: